Wink

Kreatin: Deshalb sollte es in keiner Diät fehlen

Kreatin ist eines der beliebtesten Präparate und hilft Ihnen, Ihre sportlichen Leistungen zu verbessern. Sie sollten sich jedoch nicht nur während der Aufbauphase auf Kreatin verlassen, die Ergänzung unterstützt Sie auch bei einer Diät. In unserem Blogbeitrag können Sie lesen, wie es Ihnen beim Abnehmen hilft.

Kreatin ist eines der am besten erforschten Nahrungsergänzungsmittel und wird von vielen Experten vorbehaltlos empfohlen. Die tägliche Einnahme von 3-5 g reicht aus, um Ihre körperliche Leistung während des Krafttrainings zu verbessern. Für viele Kraftsportler und Bodybuilder ist daher eine Kreatin-Supplementierung ein Muss. Aber was ist mit während einer Diät? Viele befürchten, dass die Kreatinaufnahme den Körper anschwillt und es vermeidet, ihn in Phasen des Gewichtsverlusts einzunehmen.

AdobeStock_177817934

Wie wirkt sich Kreatin auf das Gewicht aus?

Tatsache ist, dass Kreatin eine Gewichtszunahme verursachen kann, wenn es Wasser in Muskelzellen zieht und dort speichert. Die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels kann zu einer Gewichtszunahme von bis zu 2% führen. Hier geht es jedoch nur um das gespeicherte Wasser. Die Einnahme erhöht den Körperfettgehalt nicht. Wenn Sie die Kreatinaufnahme unterbrechen, wird das Wasser entsprechend wieder freigesetzt und Sie verlieren relativ schnell Gewicht. Der Zeiger der Waage geht dann schnell runter. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Prozentsatz an Körperfett sinkt. Sie sollten daher nicht zu viel Wert auf die Pfunde legen, die Sie schnell verlieren, zumal Sie viele der Vorteile der Kreatin-Supplementierung verpassen.

Da das Wasser direkt in den Muskeln und nicht zwischen Haut und Muskeln gebunden ist, führt die Kreatinaufnahme nicht zu einem aufgeblähten Erscheinungsbild. Die Optik wird nicht negativ beeinflusst. Im Gegenteil, die Wasserretention erhöht das Volumen der Muskeln und sie erscheinen praller.

Hier erfahren Sie mehr über Gewichtszunahme mit Kreatin .

Wie unterstützt Kreatin eine Diät?

Natürlich ist das Hauptziel einer Diät die Reduzierung des Körperfetts. Gleichzeitig ist es wichtig, den Verlust an Muskelmasse zu minimieren. Zwei Dinge sind dafür besonders wichtig: eine proteinreiche Ernährung und ein intensives Krafttraining. Mit letzterem profitieren Sie von der Einnahme von Kreatin. Es wurde nachgewiesen, dass die Ergänzung zu mehr Kraft im Schnellkrafttraining führt. Dies bedeutet, dass Sie länger und intensiver trainieren können. Besonders bei einem Kaloriendefizit, wenn Sie ein wenig schwach sind und keine Energie haben, hilft es Ihnen, einen hohen Trainingsplan einzuhalten.

Darüber hinaus sorgt die Ergänzung dafür, dass Sie konzentriert und konzentriert bleiben. Denn: Kreatin ist nicht nur in den Muskeln enthalten, sondern auch in unserem Gehirn. Es ist daher nicht überraschend, dass eine Kreatin-Supplementierung neben der körperlichen Leistungsfähigkeit auch Auswirkungen auf die Psyche hat. Insbesondere Vegetarier und Veganer scheinen von diesem Effekt zu profitieren. Studien zeigen zum Beispiel, dass die Supplementierung in dieser Gruppe die kognitive Leistung signifikant verbesserte. Die Probanden hatten eine bessere Gedächtnisleistung und zeigten in Intelligenztests eine bessere Leistung als die Vergleichsgruppe ohne Kreatin. Weitere Studien zeigten auch, dass Kreatin die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit bei Schlafmangel verbessert.

scale_1200 (1200×675)

Fazit:

Unabhängig davon, ob es sich um eine Auf- oder Abbauphase handelt, kann eine Kreatin-Supplementierung Ihre Leistung verbessern und Ihnen helfen, im Training alles zu geben.

Wenn Sie ein Kaloriendefizit haben, ist Kreatin auch eine BCAA-Aufnahme empfohlen. BCAAs dienen dem Körper sozusagen als Notreserve, wenn zu wenig Glukose im Blut vorhanden ist und die Kohlenhydratreserven (Glykogenreserven) erschöpft sind. Sie verhindern, dass der Körper Aminosäuren aus den Muskeln zur Energieerzeugung verwendet.